EXHIBITION PHOTOS
CATALOGUE


TIKA
TIKATHEK

A solo show by TIKA.

Opening 25 March, 19HR
Exhibition 25 March - 24 April 2011


Skalitzers presents TIKA's eagerly anticipated second solo show in Berlin. Moving back and forward between cities, mediums and textures, TIKA's works display a unique energy, reflective of her extensive travels and perspectives on todays global society, as well as the nearly forgotten traditions and sagas of the past.

Growing up between Zurich, Cologne, Cairo and Brussels, TIKA has been drawing, painting and creating since a young age, and first glued hand drawn circus posters to the streets at the age of ten. Her work can be seen on the streets of South Africa, Argentina, Brazil, Mexico, US, China, Thailand and throughout Europe. Currently living and working between Zurich, Berlin and Rio de Janeiro, with influences ranging from Aztec to graphic art, TIKA works across a number of mediums including woodcuts, wood prints, wood burnings, drawings, scratched and painted canvases, silkscreen prints, stickers and blackbooks. Her work has been shown in numerous exhibitions around the world, with solo shows in Cape Town, Rio de Janeiro, Berlin, Vienna and Amsterdam.

'TIKATHEK', a fusion of the artist's name since 2003 and the German word 'Bibliothek', draws from a diverse selection of works from her last few years between Europe and South America, culminating with a recent three month residency in Cape Town.

'When I create, I'm like a catalyzer, all experiences and thoughts run through me and out again.'
(TIKA)

TIKA
TIKATHEK

A solo show by TIKA.

Opening 25 March, 19HR
Exhibition 25 March - 24 April 2011


Skalitzers präsentiert TIKAs lang erwartete zweite Einzelausstellung in Berlin. Immer unterwegs zwischen Städten, Materialien und Texturen: So entwickelt TIKA die einzigartige Energie ihrer Arbeiten. Sie reflektieren die in zahlreichen Reisen gewonnenen Perspektiven auf heutige globale Gesellschaften und auf vom Vergessen bedrohte Traditionen und Sagas.

Ihre Kindheit verbrachte TIKA zwischen Zürich, Köln, Kairo und Brüssel. Früh entdeckte sie ihre Kreativität, ihre Begeisterung für das Zeichnen und Malen, und schon mit zehn Jahren plakatierte sie auf der Straße ihre handgezeichneten Zirkusposter. Heute sind ihre Arbeiten in den Straßen von Südafrika, Argentinien, Brasilien, Mexiko, den USA, China, Thailand und in ganz Europa zu sehen. Als Wohnort gibt TIKA Zürich, Berlin und Rio de Janeiro an, ihre Einflüsse reichen von Aztekischer Kunst bis Graphic Art und auch bei der Auswahl ihrer Techniken und Materialien ist TIKA vielseitig: Holzschnitt, Brandmalerei, Zeichnung, eingeritzte und bemalte Leinwand, Siebdruck, Aufkleber und blackbooks. Sie nahm weltweit an zahlreichen Ausstellungen teil; unter anderen Einzelausstellungen in Kapstadt, Rio de Janeiro, Berlin, Wien und Amsterdam.

'TIKATHEK', eine Fusion des 2003 angenommenen Pseudonyms der Künstlerin und des deutschen Worts 'Bibliothek', ist eine Zusammenstellung von Arbeiten der letzten Jahre, in denen sie zwischen Europa und Südamerika gependelt und zuletzt für eine dreimonatige Residenz nach Kapstadt gegangen ist.

'Im kreativen Prozess bin ich wie ein Katalysator, alle Erfahrungen und Gedanken fließen durch mich hindurch und wieder aus mir heraus.'
(TIKA)